Erste Spuren der Selbstbestimmung – Starke Frauen in Klagenfurt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

mit KommR Astrid Legner
(Austria Guide, Vorsitzende Frau in der Wirtschaft, Spartenobfrau Sport- und Freizeitbetriebe WKO)

Nicht nur Frauen wie Ingeborg Bachmann und Grete Bittner haben die Geschichte Klagenfurts mitgeprägt, sondern noch eine Reihe anderer starker weiblicher Persönlichkeiten.

TERMIN: Samstag, 4. September 2021
TREFFPUNKT: 10.00 Uhr Bahnhof Klagenfurt
REFERENTIN: KommR Astrid Legner
(Austria Guide, Vorsitzende Frau in der Wirtschaft, Spartenobfrau Sport- und Freizeitbetriebe WKO)

ROUTE: Auf den Spuren starker Frauen in Klagenfurt erkunden wir hauptsächlich das Bahnhofsviertel und St. Ruprecht. Hier begegnen uns Namen wie Christine LAVANT, Gisela FRIEDLÄNDER, Marie TUSCH, Anna GRÖGER, Hermine PREIS, Elisabeth VERDINO, Edith von KLEINMAYR, Maria LASSNIG und noch ein paar mehr. Ausklingen lassen wir unsere frauengeschichtliche Spurensuche bei einem gemeinsamen Essen in der Innenstadt.

Foto: Christine Lavant (c) Carmen Delsnig

UNKOSTENBEITRAG: 28 Euro (inkl. ein Getränk)
INFO + ANMELDUNG: 0664-1929 758, kulturradpfade2018@gmail.com

Wir bitten unbedingt um vorherige Anmeldung, damit wir die Teilnehmer über eine mögliche Absage der Tour bei Schlechtwetter informieren können. Außerdem findet die Tour nicht statt, falls es im Vorfeld zu wenig Anmeldungen gibt.

Gleich hier zur Tour anmelden:

Ihre Daten werden lediglich so lange gespeichert, wie es für die jeweilige Tour notwendig ist. Nach Ablauf der Tour werden Ihre Daten sofort gelöscht, außer Sie melden sich zum Newsletter an.