Architektur fährt wieder RAD – anders als geWohnt

Architektur und Städtebau im Spannungsfeld von Maßstab Mensch, Lebensqualität, öffentlicher Raum und Beteiligungskultur

mit Dipl.-Ing. Elias Molitschnig
(Amt der Kärntner Landesregierung Abt. 3: Baukultur, Ortskernstärkung und Raumordnung )


Architektur und Baukultur sind weder kultureller Luxus noch entbehrliche Dekoration. Vielmehr erwächst aus diesen grundlegenden Bausteinen einer Stadt wenn diese qualitätsvoll eingesetzt werden eine lebenswerte Umwelt und eine städtische Identität.

Wie ist es um jedoch die Architektur und Baukultur in Klagenfurt bestellt und welche konkreten Projekte können einem hohen Anspruch an Lebensqualität und Identität im Stadtraum gerecht werden? Wann und in welcher Weise können qualitätsvolle Beteiligungsprozesse von Bürgerinnen und Bürgern ein Garant für bedarfsorientierte Planung und die Gestaltung von öffentlichen Räumen darstellen? Wie können unsere Räume aus funktionellen und wirtschaftlichen Notwendigkeiten heraus- hin zu lebenswerten und Identität stiftenden Stadträumen entwickelt werden? Was ist der Mehrwert von qualitätsvollen Planungsprozessen und wie erkenne ich räumliche Qualitäten am realisierten Projekt?

TERMIN: Sonntag, 21. August 2022
TREFFPUNKT: 10.00 Uhr Neuer Platz Klagenfurt
REFERENT: Dipl.-Ing. Elias Molitschnig (Stadtentwicklung und Verkehrsplanung Stadt Klagenfurt)

ROUTE: Ob die erste FUSSGÄNGERZONE ÖSTERREICHS, die Neugestaltung des PFARRPLATZES, das ARCHITEKTUR HAUS KÄRNTEN, die Architektur-Projekte NEUES WOHNEN AN DER GLAN und WOHNEN IN DER EINIGKEITSSTRASSE, die allseits bekannte WOHNSIEDLUNG FISCHL, die WOHNANLAGE ARBEITERGASSE/LEUTSCHACHERSTRASSE oder das STADTQUARTIER HARBACH – als Gemeinderatsmitglied in den Ausschüssen Stadtentwicklung und Verkehrsplanung, als Berater von kommunalen Bauvorhaben mit Bürger/innenbeteiligung und durch die Lehrtätigkeit an der Fachhochschule Kärnten mit Gastvorträge an der TU Wien und BOKU Wien, kann uns Referent Elias Molitschnig natürlich besondere Einblicke in die Planungsentwicklung, in Probleme, Herausforderungen und Chancen gewähren.

Foto (c) Elias Molitschnig

UNKOSTENBEITRAG: 28 Euro (inkl. ein Getränk)
INFO + ANMELDUNG: 0664-1929 758, kulturradpfade2018@gmail.com

Wir bitten unbedingt um vorherige Anmeldung, damit wir die Teilnehmer über eine mögliche Absage der Tour bei Schlechtwetter informieren können. Außerdem findet die Tour nicht statt, falls es im Vorfeld zu wenig Anmeldungen gibt.